A Lesson On Lighting

IMG_9579

Als ich die Tage abends am Aasee unterwegs war, bot sich mir eine interessante Lichtsituation. Genauer gesagt waren es zwei Situationen. Zuerst versteckte sich die Sonne hinter einem Wolkenstreifen, sodass das Licht sehr weich und bläulich war. Zusammen mit dem cremigen Bokeh sind dadurch einige sehr schöne, „sanfte“ Bilder entstanden. Ich blieb noch eine Weile, weil zwischen dem Wolkenstreifen und den Baumkronen ein schmaler Streifen klaren Himmels zu sehen war. Ich hoffte, dass die Sonne diesen Streifen noch erreichen würde, bevor sich die Wolken zu meinen Ungunsten verschieben. Und ein paar Minuten später war es dann auch soweit. Erwartungsgemäß brach sich ein goldenes, direktes Abendlicht den Weg bahn und veränderte die Lichtstimmung vollkommen. Welches Licht euch besser gefällt, bleibt euch natürlich überlassen. Man sieht aber, auch wenn die Bilder nicht vollkommen kongruent sind, dass die Bilder, obwohl sie innerhalb weniger Minuten entstanden sind, vollkommen anders aussehen und vollkommen andere Stimmungen transportieren. Aber schaut selbst…

Ich denke mir gefallen die Bilder im Gegenlicht besser. Weißabgleich ist glaube ich bei allen Bildern auf Tageslicht eingestellt. Alle Bilder sind mit dem Tamron 70-200 2.8 Di SP am langen Ende entstanden. Apropos langes Ende…

IMG_9639

Da könnte man auch wohnen, oder?

Frühling am Aasee

Der Frühling ist endlich auch in Deutschland angekommen! 🙂

IMG_8684

An die Fotografen (mit kalibriertem Bildschirm): Ich hab am Wochenende meinen Bildschirm kalbiriert, bin mir aber nicht sicher, ob er nicht zu rötlich ist. Es ist bei diesen Bildern schwer zu sagen, aber falls ihr einen grünlichen oder rötlichen Farbstich bemerkt, sagt bitte Bescheid 😉

IMG_8698

IMG_8691

IMG_8714

Die Bilder sind mit dem Tamron 70-200 2.8 Macro ohne VC entstanden und ich muss sagen, ich bin echt beeindruckt von dem Objektiv. Scharf, wo es scharf sein soll (auch am langen Ende) und beeindruckend wenig Vignettierung für mein Empfinden. Und natürlich die Naheinstellgrenze von 95cm, wo andere Objektiv 1,2m oder mehr brauchen. Bis auf den fehlenden IS und USM eigentlich perfekt…

IMG_8743

Waiting for winter

Waiting for winter

Sooo, it is Sunday evening, today is Monday, the Christmas holidays come to an end and I have to go to university again. Honestly, I’m not that thrilled. Exams look a lot nearer from this side of Christmas and it’s not going to be as easy as Abc. But I’m confident that I’ll scrape my course assessment.
Due to learning and university my time for photos is rather limited for the moment but I hope I’ll be able to do some new photographs soon. But after all, when I look out of my window I see the same old street, leafless trees and sometimes puddles and rain. Therefore, it’s not the best time (and place) for photgraphy here anyway.
Interesting sidenote: I bought myself a Sigma 10-20mm 4-5.6 and find it to be an extremely creative and interesting focal length. I’ll probably do some architecture shots or long exposures in Münster when I have the time (and the equipment with me).
For now, I delve into my collection of old photographs and I find the above to be satisfyingly harmonious. It was shot about a year ago in forrest behind our house with my beloved Sigma 70 2.8.